Guanajuato – Wie hinkommen?

Guanajuato ist ein kleines Städtchen nordwestlich von Mexico City. Der nächste Flughafen ist in der Stadt Leon, der Flughafen heißt Silao (BJX). Von dort fahren Busse nach Guanajuato. Die Fahrt dauert 40-60 Minuten. Was es kostet, kann ich euch nicht sagen; ich kam nämlich auf anderem Weg hierher.

vonqnachg-1

Ich kam aus der Ecke Yucatan nach Guanajuato. Da gestaltet sich die Sache mit dem Hinkommen etwas schwieriger bzw. muss man darauf vorbereitet sein, mehrere Transportmittel und einen ganzen Reisetag einzuplanen.

Von Yucatan gibt es keinen direkten Bus nach Guanajuato. Wer Entfernungen aus den USA kennt, sollte realisieren, dass es sich in Mexiko damit sehr ähnlich verhält. Mexiko ist einfach ein riesiges Land! Will man dennoch auf dem Landweg die Strecke von Yucatan nach Guanajuato zurücklegen, sollte man damit rechnen, 4-5 Mal umzusteigen und etwa 24 Stunden unterwegs zu sein. Angesichts dieser Tatsache empfehle ich zu fliegen.

 

Nun hat man in Yucatan die Qual der Wahl, wenn es um den Flughafen gehen soll. Am besten spielt man rum, welcher den günstigsten Flug nach Silao anbietet und dann die ADO Busse zu nutzen, um zu diesem Flughafen zu kommen. Innerhalb Yucatans ist das ADO Bus-Streckennetz super ausgebaut und kostet sehr wenig. Wenn ihr allerdings, wie ich, nicht fündig werdet, kann man das Netz weiter spannen und zum Beispiel nach Flügen von Yucatan nach Mexico City suchen. Einen günstigen Flug (unter 80 EUR) wird man garantiert finden.

Damit wird die Anreise natürlich komplizierter und länger, aber dafür günstiger. Das Schöne: Es kann, wie in meinem Fall, zu angenehmen Überraschungen in Form von Querétaro führen.

Meine Reise nach Guanajuato begann in Bacalar. Von dort nahm ich den Collectivo (Sammeltaxi bzw. Sammelbus in größeren Städten) nach Chetumal (40 Minuten Fahrt, 40 Pesos). In Chetumal musste ich noch ein Taxi zum Flughafen nehmen. Der Preis ist fix bei 60 Pesos. Von Chetumal dann flog ich mit der mexikanischen Airline Volaris nach Mexico City. Das Flugticket hatte ich 4 Tage zuvor gebucht und habe dafür inklusive aller Gebühren und 1 eingecheckten Gepäckstück 64 EUR bezahlt.

 

Von Mexiko City aus hat man dann die Wahl:

 

Möglichkeit 1:

Vom Flughafen MEX nimmt man den Bus zum Busbahnhof „Terminal Central de Autobuses del Norte“ und von dort den Bus nach Guanajuato. Die Kosten liegen zwischen 530 und 630 Pesos. Die Dauer ist mit 4,5 Stunden angegeben; das halte ich allerdings für Wunschdenken.

Mein Flug in MEX landete kurz nach 17 Uhr; ich habe dann erst auf Gepäck warten müssen, dann mich zum Bus durchkämpfen und zum Busbahnhof fahren müssen, um dann erst den Bus nach Guanajuato zu nehmen. Damit wäre ich weit nach Mitternacht in Guanajuato angekommen. In einer neuen Stadt, in einem fremden Land, achte ich darauf, zu einer Zeit anzukommen, wo noch die Sonne scheint und das auch noch lang genug, dass ich bei Tageslicht noch im Hostel ankomme. Daher:

 

Möglichkeit 2:

In Mexico City übernachten, dann ausgeruht zur Busstation „del Norte“ zu fahren und dann erst den Bus nach Guanajuato zu nehmen.

Ich hatte mir diese Möglichkeit offen gelassen, als ich aber in MEX ankam, wollte ich nicht in der Stadt bleiben. Zu groß, zu viele Menschen (22 Millionen! Das muss man sich erstmal vorstellen können!), zu Großstadt eben. Außerdem hat schon der Flughafen keinen guten Eindruck auf mich gemacht. Das hat dann die Entscheidung besiegelt und es wurde:

vonqnachg-2

Möglichkeit 3:

Auch direkt vom Flughafen fahren Busse in die umgliegenden Orte. Nur eben leider nicht nach Guanajuato. Dafür aber gibt es einen Bus nach Querétaro. Das ist eine Stadt, die auf halber Strecke nach Guanajuato liegt und der Vorteil ist, man muss nicht erst zum Busbahnhof in Mexico City.

Nach Querétaro fahren 2 Busgesellschaften: ETN und Primera Plus. Beides sind Luxusbusse, mit Quasi-Liegesitzen, Toiletten und WLAN an Bord. Außerdem gibt es für jeden Fahrgast einen kleinen Snack und ein Getränk gratis dazu.

 

In Querétaro wollte ich dann übernachten, weil es, wie gesagt, zu spät war, um weiterzufahren. Aus meinen Internet-Recherchen wusste ich, dass es kein Problem werden würde, spät in Querétaro anzukommen. Dort angekommen nämlich, kauft man am Taxikiosk (innerhalb des Busbahnhofs) ein Taxi-Ticket. Der Preis ist fix und nach der Zielzone gestaffelt; Abzocke ist also unmöglich. Dann besteigt man das nächstfreie Taxi (alles ebenfalls noch im überdachten Teil des Busbahnhofs). Es handelt sich hier um offizielle und registrierte Taxis. Sicherer geht es wirklich nicht; auch bei Dunkelheit. Das Taxi bringt einen vor die Tür des Hostels.

 

Am nächsten Tag habe ich den Vormittag damit zugebracht, die Stadt zu erkunden, die sich als ein echter Juwel entpuppt hat. Am frühen Nachmittag dann habe ich im Hostel meine Tasche geholt und habe mir ein Taxi zum Busbahnhof rufen lassen. Um 14 Uhr saß ich im Bus nach Guanajuato.

 

vonqnachg-4Achtung: Alle Langstrecken-Busse in Guanajuato halten außerhalb der Stadt. Guanajuatos Straßen sind überwiegend für Fußgänger gemacht. Die wenigen Fahrzeuge, die dort fahren, nutzen ein unterirdisches Tunnelsystem. Die großen Busse aber sind zu breit für die schmalen Straßen und zu hoch für die Tunnel, so dass die Busse nicht in die Innenstadt reinfahren können. Das ist aber kein Problem. Genau gegenüber dem Busbahnhof-Ausgang befindet sichauf einer leicht erhöhten Plattform die Haltestelle für den Stadtbus. Eine Fahrt kostet gerade mal 6 Pesos, unabhängig vom Ziel.

 

Meine Kosten insgesamt (ab Mexico City):

Bus Mexico City Flughafen nach Querétaro: 375 Pesos

Taxi von Querétaro Busbahnhof zum Hostel: 50 Pesos

Taxi vom Hostel zum Busbahnhof Querétaro: 70 Pesos

Bus Querétaro nach Guanajuato: 221 Pesos

Bus Guanajuato Busbahnhof in die Innenstadt: 6 Pesos

Insgesamt: 722 Pesos (knapp 35 EUR)

Selbst mit den Taxikosten in Yucatan (100 Pesos = knapp 5 EUR) und dem Flugticket für 64 EUR war das weit günstiger als nach Silao zu fliegen, weil der günstigste Flug, den ich gefunden hatte, bei 220 EUR lag.

vonqnachg-3Meine war außerdem die wohl kostspieligste Variante. Ich habe den Bus Primera Plus genommen. Mit ETN wäre es etwas günstiger geworden. Außerdem hätte man schauen können, ob in Querétaro ein Bus zum Busbahnhof fährt, um sich die Taxikosten zu sparen.

 

Eine letzte Anmerkung habe ich noch für alle, die mit dem Besuch in Guanajuato liebäugeln (absolut empfehlenswert!): Lasst euch nicht von dem Anblick Guanajuatos bei der Busfahrt ins Stadtzentrum abschrecken. Die Außenbezirke sind nicht sehr ansehnlich und sind nicht das Guanajuato, für das ihr gekommen seid. Wartet mit eurem Urteil, bis ihr in der tatsächlichen Stadt angekommen seid. Die ist allemal sehenswert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*